D-83324 Ruhpolding +49 (0)8663 18 49 Öffnungszeiten »mehr erfahren info@ski-sofort.de

Ski-Leasing wird immer beliebter

Besonders interessant für Kinder und erwachsene Vielfahrer

Leasing Ski

Immer mehr Wintersportler leihen ihre Ausrüstung tage- oder sogar saisonweise – für wen rechnet sich das eigentlich?

Das so genannte Ski-Leasing, also die Ausleihe von Ski und Schuhen, lohnt sich vor allem für Kinder und Erwachsene, die in der Nähe eines Skigebiets leben und mehrmals im Winter zum Ski fahren gehen. Besonders angenehm: Die Freizeitsportler müssen nicht  „auf einen Schlag“ investieren, sondern erhalten zu geringen monatlichen Kosten immer wieder aktuelle und vor allem vom Fachmann gepflegte Ausrüstungsteile. Letzteres ist besonders interessant für Kinder und Jugendliche, da diese sehr schnell aus ihrer Ausrüstung herauswachsen.

Ist der Kauf von Ski und Schuhen zum „Hineinwachsen“ eine gute Lösung?

Das ist gerade für die Kleinen, die noch nicht soviel Kraft haben, keine gute Sache. Die Ski sind meist in der ersten Saison zu lang und das Jahr darauf zu kurz. Zu lange Ski machen Probleme bei Schwungauslösung und –steuerung, das kann sogar gefährlich werden. Ist der Ski zu kurz, kann das Kind nur langsames Tempo fahren, der Ski ist unruhig und die Kurven werden wackelig.
Die Lösung ist das Saisonleasing - aber bitte vom Profi, der auch das nötige Know-how hat, zum Beispiel beim Skilehrer oder der Skischule.

Und für Erwachsene?

Wer bis maximal eine Stunde Fahrzeit entfernt von den Skigebieten wohnt, für den ist der Tagesverleih mit Kosten in Höhe von 15,- bis 30,- € pro Tag ideal. Vielfahrer sollten dagegen über ein Saisonleasing nachdenken. Die Vorteile: Durch das Leihen fährt man immer die neuesten Modelle, man hat jedes Jahr einen perfekten, top gepflegten Ski und spart sich auch noch den Skiservice von 25,- bis 45,- €. Und wer als Ski-Urlauber nur einmal im Jahr auf die Piste geht, für den lohnt sich die Leihe erst recht: neueste Technik, bestens präpariert und in umfangreicher Auswahl und genau passender Länge sorgen für ungetrübten Winterspaß.

Wir haben bisher über die Ski gesprochen – was ist mit den Schuhen?

Hier sage ich ganz klar: Skischuhe kaufen statt leihen - die optimale Passform ist nämlich fürs sichere und genussvolle Skifahren sehr wichtig. Erwachsene greifen am besten zum Vier-Schnallen-Skischuh. Wegen der schlechteren Passform bitte keinen Heckeinsteiger wählen!
Schuhe der neuen Generation passen sich innerhalb von drei bis vier Tagen genau an den Fuß an.  Weil jeder Fuß einzigartig ist – genauso wie ein Fingerabdruck - Skischuhe ausschließlich beim Profi kaufen, das zahlt sich aus. Übrigens hält ein guter Skischuh dann auch wieder für sieben bis zehn Jahre. Und auf keinen Fall sollte man seinen Skischuh an Freunde oder Bekannte weiter verleihen, da die ja eine völlig andere Fußform haben.

Und wie verhält es sich mit Kindern und Jugendlichen?

Natürlich wäre auch hier ein eigener genau angepasster Skischuh das Beste. Weil die Kinder aber so schnell wieder herauswachsen, kann man hier schon mal einen Kompromiss machen. Auch hier ist wieder wichtig, dass man nur zu einem guten und erfahrenen Verleiher geht – also Ski-Fachgeschäfte, Skischulen oder spezielle Verleiher. Seien Sie ruhig kritisch. Schauen Sie das Material an, ob es noch in einem guten Zustand und auf dem neuesten Stand ist. Wir von der Ski-ALM geben in unserem Skiverleih grundsätzlich nur Material heraus, das maximal eine Saison in Gebrauch ist – unsere zufriedenen Kunden danken es uns durch jahrelange Treue!
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.